Liga: Bezirksklasse

:

KBV Altjührden/Obenstrohe : KBV Reitland 2

Bei sommerlichen Temperaturen trat die Heimmannschaft mit 7 Spielern an. Die Gäste aus Reitland reisten sogar mit 11 Spielern an.
Bei ordentlicher Briese gewann der Gast die Seitenwahl und entschloss den Rückenwind für sich zu nutzen. Somit eröffnete Altjührden/Obenstrohe die Partie mit eigenem Ball und baute direkt Druck auf. Durch clevere Schockbälle die Uneinigkeit zwischen Haupt- und Mittelfang erzeugten, konnten die Gäste dann Richtung Tor der Heimmannschaft marschieren. Ein fallen gelassener Wurfball von führte dann zum 1:0 für Reitland. Danach entwickelte sich eine hin und her, welches durch Fehler auf beiden Seiten geprägt war. Also die Heimmannschaft sich eine gute Position im Feld erarbeiten konnte, war es dann Henning Stoffers, der den Hauptfang überwerfen und damit den Ausgleich erzielen konnte. Bis zur Halbzeit drückten die Gäste dann erneut Richtung heimisches Tor und brachten den Ball auch in eben diesem zum 2:1 Halbzeitstand unter.
Zur zweiten Halbzeit wechselten die Gäste 2x und eröffneten die zweite Halbzeit mit eigenem Ball. Der Wind hat so gedreht, dass er kaum noch Thema war. Die 2. Halbzeit startete sehr ausgeglichen mit Kerzen und nicht so optimalen Würfen auf beiden Seiten. Mit 5 Min Restzeit auf der Uhr, konnten die Hausherren den Ausgleich erzielen. Dies wollte Reitland nicht auf sich sitzen lassen und drückte die Gastgeber Richtung eigenes Tor. Als diese gerade dabei waren sich zu befreien, warf Reiner Bartels nach hinten und mit dem nächsten Wurf erzielten die Gäste die 3:2 Führung. Die Heimmannschaft startete dann mit sehr wenig Zeit, aber mit den ersten Werfern und wusste, sie muss das Spiel schnell machen. Dies gelang auch und mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr, warf Altjührden/Obenstrohe, in Person von Henric Mondorf, kurz vor der Abwurflinie der Gäste ab und verwandelten den Wurfball direkt mit nur noch 2 Sekunden zum Ausgleich.

:

TSV Abbehausen 3 : TSV Abbehausen 2

Am Freitagabend Empfang die 3. Herren die 2.Herren, es kam also zum Vereinsderby in der Bezirksklasse. In der ersten Halbzeit schaffte es die 3.Herren trotz Rückenwind nicht zu einem Tor und so endete die Halbzeit 0:0. In der 2.Halbzeit dreht sich das Blatt so das die 2.Herren den Rückenwind besser ausnutzen konnten und 3 Tore erzielen konnten. Es kam zum Endstand von 0:3 und die 2. Herren konnte in ihrem ersten Saisonspiel auch den ersten Sieg holen. Der Abend wurde dann aber noch schön gemeinsam bei Bier, Bratwurst und einem Sieg der 1. Mannschaft über Grabstede genossen.

:

KBV Altjührden/Obenstrohe : TSV Abbehausen 3

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing Altjührden/Obenstrohe die Gäste vom TSV Abbehausen 3. Die Gastgeber traten mit 7 Werfern gegen 8 Gäste an.
Nach verlorener Seitenwahl eröffnet Abbehausen 3 mit eigenem ball das Spiel.
Schnell könnte Altjührden/Obenstrohe die Gäste ins eigene Tor drücken und auch das 1:0 erzielen. Danach schlichen sich vermehrt Fehler ins Spiel der Hausherren und dies gepaart mit sehr guten Schockbällen der Abbehausener Hauptfangs führte dann zu einem 1:2 Halbzeitergebnis.
In der zweiten Halbzeit stand die Heimmannschaft sicherer und man ließ sich nicht mehr von den guten Schockbällen der Gäste überrumpeln. Jedoch dauert es bis ins letzte Drittel der zweiten Halbzeit, bis der Ausgleich erzielt werden könnte. Danach wurde der Druck hoch gehalten, doch kurz vor dem Wurfball mit der Chance auf den Führungstreffer war die Zeit abgelaufen und der Unparteiische aus Grabstede beendete das faier Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

:
:
:

KBV Reitland 2 : TSV Abbehausen 3

Heute hatte der KBV Reitland Abbehausen zu Gast und ist mit paar neueinsteigern gestartet.

Abbehausen ist mit 5 Mann angereist und wir konnten mit 8 Mann starten.

In der ersten Halbzeit haben wir mit rückenwind gespielt und konnten die Abbehausener in ihre Hälfte drängen. Durch ein paar Schwächere Würfe von unserer Seite uns gute Schockbälle von Abbehausen konnten Sie sich gut wehren. Wir konnten dann in der Hälfte  2 Tore erzielen.

 

In der 2 Halbzeit war hatten sie denn rückenwind und dank ein paar guter Schockbälle konnten wir uns im Mittelfeld halten. Bis dann wurfbälle horizontal gingen und wir dann das 2:2 zum unentschieden bekommen haben.

Insgesamt  müssen wir uns noch verbessern, aber da das mit dem Neuankömmlingen schon relativ gut geklappt hat. Denke ich das es in den nächsten Wettkämpfen nur besser werden kann.

: