Liga: Bezirksliga

KBV Grünenkamp 2 : AT Rodenkirchen 1

Der KBV Grünenkamp 2 trat geäß Spielplan als Heimmannschaft in voller Mannschaft an. DER AT Rodenkirchen, ebenfalls vollzählig, als Gast. Dieses war nur dem letzten Gesamtspieltag der in Rodenkirchen stattfand geschuldet.

Als letzte der drei angesetzten Partien begann das Spiel pünktlich um 19:30Uhr vor einer großen Menhe interessierter Zuschauer und den anwesenden Mannschaften der Bezirksliga. Aus der Vergangenheit heraus ist die Partie Grünenkamp-Rodenkirchen schon immer eine spannende Begegnung gewesen. Der AT Rodenkirchen gewann die Seitenwahl und entschied sich gleich mit Wind zu spielen. Der KBV Grünenkamp2 hatte somit Anwurf und durfte mit ihrem Ball beginnen. Es ging in diesem letzten Spiel in der BL nur noch um Platz vier und fünf. Das Spiel startete und versprach gleich ein Highlight zu werden. Weite Würfen und präzise Schockbälle aud beiden Seiten konnten keinen eindeutigen Favouriten erkennen lassen. Jedoch konnte Grünenkamp2 das erste Tor erzielen. Der ATR machte weiterhin druck und schaffte kurz darauf den Ausgleich. Somit ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.Vor dem Anpfiff der zweiten Hälfte haben díe Fans des AT Rodenkirchen mit Bengalos in den Vereinsfarben den Sportplatz in eine gelb blaue Nebelwand verwandelt was den Anpfiff um einiige Minuten verzögerte.

Der erwartete Regen setzte nun ein und machte das Spiel noch interessanter. Grünenkampt entschied sich für eine sicher und beständige Spielweise womit sie den ATR immer wir ins Tor trieben jedoch wusste Rodenkirchen sich immer wieder zu befreien. Am Ende konnte der AT Rodenkirchen jedoch die Fehler des KBV Grünenkamp2 verwerten und kurz vor Ende das 1:2 erzielen. Somit ging das hervorragene Spiel und Beifall der heimischen Zuschauer an den AT Rodenkirchen. Auch wenn es zwei knappe Tore waren war der Sieg verdient.

:

Altenhuntorfer SV 2 : TV Waddens 1

Letzter Spieltag der Bezirksliga findet in Rodenkirchen statt.

Am letzten Spieltag in der Bezirksliga in Rodenkirchen kam es zum Duell zwischen dem drittplatzierten Altenhuntorfer SV 2 und dem zweitplatzierten TV Waddens.

Die Altenhuntorfer hatten mächtig Probleme, eigenes Personal aufs Feld zu bekommen, konnte aber trotzdem aufgrund der Hilfe der eigenen 4. und der B-Jugend mit 9 Leuten antreten. Auch Waddens trat vollzählig mit 8 Spielern an.

Der ASV gewann die Seitenwahl und entschied sich dazu, zunächst gegen den leichten Wind bei trockenem Wetter zu spielen.

In den ersten Minuten ging es noch hin und her, aber zur Mitte der ersten Hälfte drückten die Waddenser den ASV langsam Richtung Tor. Dem ASV gelang es aber durch gute Schockbälle immer wieder, das erste Gegentor zu verhindern. Höhepunkt war dabei ein Schockball durch den im Hauptfang spielenden Sven Hemken, der einen dritten Schockball auf die obersten Zentimeter der Fahnenstange zu setzen. Sekunden vor Schluss der ersten Hälfte gelang es den Waddensern aber doch noch, das verdiente Führungstor zu erzielen.

In der zweiten Hälfte gelang es den Waddensern aufgrund einiger Unstimmigkeiten in der Altenhuntorfer Mannschaft aufgrund eines Spielerwechsels schnell, dass zweite Tor nachzulegen.

Nachdem der ASV danach einige Positionen getauscht hatte, lief es wieder besser. Trotzdem gelang es Waddens im Laufe der zweiten Hälfte noch, zwei weitere Tore zum verdienten 4:0-Endstand zu erzielen.

Ein großer Dank gilt hier nochmal der 4. Mannschaft und der B-Jugend-Spieler, die ein tolles Spiel gemacht haben und eine höhere Niederlage verhindert haben, sowie dem Schiedsrichter Erwin Kuck, der die Partie souverän geleitet hat. Weiterhin möchten wir uns bei dem ausscheidenden Staffelleiter Torben Niemeyer für seine tolle Arbeit in den letzten Jahren bedanken.

Im Anschluss an die Partie wurde noch gemeinsam mit allen Mannschaften über die nun abgelaufene Saison geklönt.

:

Mentzhauser TV 3 : Altenhuntorfer SV 3

Metzhauser TV unterliegt Altenhundorf mit 0:2
Das Spiel wahr sehr ausgeglichen.Beide Mannschafen haben hart dafür gekämpft nicht abzusteigen.Letzlich konnte die Altenhundorfer mit ihren 2 Mann mehr auf dem Spielfeld mehr Druck ausüben und somit zum Ende der ersten Halbzeit das 0:1 erzielen.
Beide Mannschaften starteten gut in die 2 Halbzeit es war ein spannender Ablauf von Torline zu Torline.Dennoch konnten nur die Altenhundorfer ein Tor für sich entscheiden und punkteten mit dem 0:2.
Der Mentzhauser TV bleibt mit dieser Niederlage auf dem letzten Platz in der Beziksliga.

:
:
:

Altenhuntorfer SV 3 : KBV Grünenkamp 2

Am heutigen Freitag trafen der Altenhuntorfer SV 3 und der KBV Grünenkamp 2 aufeinander. Die Altenhuntorfer Mannschaft konnte 11 Spieler und die Grünenkamper Mannschaft 9 Spieler aufbieten. Bei schwül-warmen Wetter gewannen die Altenhuntorfer die Seitenwahl und spielten in der 1. Halbzeit mit der Sonne im Rücken. Die Grünenkamper MAnnschaft versuchte von Beginn an das Spiel schnell zu gestalten und überrumpelten die Altenhuntorfer ein wenig. In den ersten Minuten unterliefen der Altenhuntorfer Mannschaft ein paar Fehler und es wurden 2 Bälle Fallengelassen. So lies die Grünenkamper Führung nicht lange auf sich warten. Nach dem 0 zu 1 verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Mit geziehlten Schockwürfen brachten die Grünenkamper jedoch die Altenhuntorfer erneut zu Fehlern, so dass sie auf 2 zu 0 erhöhen konnten. Dieses war zugleich der Halbzeitstand. In Halbzeit 2 wechselten die Altenhuntorfer munter durch, so dass alle 11 Spieler zum Einsatz kamen. Das Spiel war nun, auch aufgrund der Ballwahl der Altenhuntorfer, sehr ausgeglichen. Durch platzierte Schockwürfe der Altenhuntorfer gelang es mitte der 2. Halbzeit die Grünenkamper immer weiter in Richtung des Grünenkamper Tores zu drücken und letztendlich das Anschlusstor zu erziehlen. Die beiden Mannschaften gaben in Folge dessen nochmal richtig gas, wobei sich dann kleinere Fehler einschlichen, die gnadenlos von den Grünenkampern ausgenutzt wurden. So gelang es den Grünenkampern kurz vor Spielende noch Ihr Torekonto auf 3 zu erhöhen und somit den 3 zu 1 Sieg einzufahren. Alles in allem konnte man auch in diesem Spiel die Entwicklung der Altenhuntorfer Mannschaft, welche diese Saison in die Bezirksliga aufgestiegen ist, deutlich sehen. Sollte es den Altenhuntorfern zukünftig gelingen, die kleineren Fehler abzustellen, wäre auch hier sicherlich ein Punkt zu erreichen gewesen. Nun gilt es für die Altenhuntorfer am letzten Spieltag den Klassenerhalt sicherzustellen, wenn es gegen dien direkten Konkurenten aus Mentzhausen geht.

Der Schiedsrichter aus Neustadt leitete die faire Partie gewohnt souverän.

 

Spieler ASV: Kai Haye, Patrick Folkens, Sönke Heinemann, Stefan Kayser, Kajo Heineke, Tobias Haye, Jelte Heidenreich, Jonas Koopmann, Hauke Neunaber, Lars Lübben und Andreas Lüerßen

Spieler Grünenkamp: Torben Niemeyer, Fynn Töben, Daniel Artz, Thorben Bohlken, Arne Bohlken, Fabian Kruse, Daniel Harms, Finn Franzen und Niklas Lange

:
:

TV Waddens 1: Mentzhauser TV 3 :

Die Gäste gewannen die Seitenwahl und schnappten sich sich damit den starken Rückenwind vom Deich.
Die Hausherren konnten sich aber, zum Erstaunen der ca. 30 Fans, schnell gegen den Wind zum Torraum der Gäste vortasten, gleich der 2. Wurfball landete im Torraum wurde aber stark raus geschockt.
immer wieder waren die Waddenser vor dem Torraum, konnten in der Ersten Halbzeit aber nicht punkten.
Nach dem Pausentee konnten die Waddenser mit schnellem Spiel und Rückenwind schnell das erste Tor erzielen. Durch konstante Wurfweiten kamen die Waddenser noch zu 3 weiteren Toren.
Den Anschlusstreffer erzielten die Mentzhauser auch in der 2. Halbzeit, hier hatte die Hintermannschaft des TVW etwas geschlafen.

:

TV Waddens 1 : KBV Grünenkamp 2

Zum Rückrundenspiel durfte der TVW die zweite Garde aus Grünenkamp begrüßen. Die Hausherren konnten Urlaubs und Verletzungsbedingt leider nur mit 6 Spieler Antreten. Die Friesländer reisten ebenfalls mit 6 an, wobei das Spiel erst mit 5 aktiven Startete.
Die Gäste machten schnell druck und profitieren von Individuellen Fehlern der Butjenter. Sie trieben die Waddenser schnell in den Torraum und erzielten folgerichtig das 1:0. Abstimmungsfehler im Fangspiel häuften sich auf Seiten der Gastgeber. Die Gäste nutzten diese Chancen eiskalt aus und konnten noch vor der Pause bei nicht wirklich nennenswerten Wind das 3:0 markieren. Dem TVW blieb nur eine massive Leistungssteigung übrig um nicht vor heimischer Kulisse unterzugehen. Mit dem Ball der Grünenkamper wurden die Wurfweiten beiderseits gestiegen. Ein gutes Schockspiel sorgte dafür, die Gäste in ihr Tor zu drücken. Sören gelang es heute durch tolle Wurfweiten, zwei mal, die komplette Mannschaft vom KBV zu überwerfen. Die zweite Halbzeit war durch das Tempo und die Tore der Waddenser wunderbar anzusehen. Dem TV gelang es noch vor Abpfiff das 4:3 zu erzielen.

:
: