TV Schweewarden : TUS Grabstede

Der Spitzenreiter Grabstede ist mit voller Besetzung in Schweewarden angereist. Leider konnten die Hausherren nur 6 Mann auf das Spielfeld bringen. Dadurch merkte man schnell, in welche Richtung es geht. Das erste Tor fiel schon in der zweiten Minute. Leider war dies nicht das letzte. Die starke Wurfleistung der Grabsteder und die weiten Schockbälle vom HauptfangTill Broers brachten viel Raumgewinn.
Die Schweewarder Crew konnte Krankheits-/Urlaubsbedingt leider nicht viel ausrichten. Sie versuchten wie immer, mit Ehrgeiz gegenzuhalten, leider ohne Erfolg.
So gingen es mit 0-8 in die Pause.
Die 2. Halbzeit wurde schnell angepfiffen. Die Grabsteder hatten einen Haupftfängerwechsel durchgeführt. Dadurch konnte sich Schweewarden weiter in die gegnerische Hälfte vorkämpfen und erzielte den lang ersehnten Ehrentreffer. Danach fielen noch 2 Tore für die Spitzenreiter. Zitat von Sascha Freese :,,Ich bin sehr stolz auf meine Truppe, die sich von Spiel zu Spiel durchkämpft und trotz vieler Ausfälle nie den Mut verliert! Das nächste Jahr greifen wir in der Bezirksliga neu an, mit voller Mannschaftsstärke.“

TV Schweewarden : Altenhuntorfer SV

Beide Mannschaften konnten vollzählig Antreten.
In der ersten Halbzeiten war es ein sehr ausgeglichenes Spiel keine Mannschaft konnte viel Raumgewinn verbuchen, so fand das Spiel ausschließlich im Mittelfeld statt.
Die 2. Halbzeit warfen die Schweewarder mit eigenen Ball und waren werferisch leicht überlegen. Nach einen Durchgang konnte Schweewarden mit 1:0 in Führung gehen. Nach der Führung ging es wieder in Richtung Altenhunttorfer Tor bis die Gäste plötzlich deutlich das Tempo erhöhten. Schweewarden wurde hektisch und es unterliefen ihnen einige Fehler die von den Gästen ausgenutzt wurden. Altenhunttorfer konnte das Spiel drehen und Gewann verdient mit 2:1.

TV Schweewarden : TSV Abbehausen

Zum Nachholspiel traten beide Mannschaften mit 8 Mann an

Es war ein gutes Spiel beider Mannschaften! Zur Halbzeit Stand es dann 1:0 für den TSV und am Ende konnte sich der TSV dann noch über zwei weitere Tore freuen und so Stand es am Ende 3:0 für den TSV.

TV Schweiburg : TV Schweewarden

Patie wurde vom TV Schweewarden abgesagt, ein Neuer Termin konnte nicht mehr gefunden werden. Somit wird die Partie mit 5:0 für den TV Schweiburg gewertet.

 

Spielabruch durch Schiedsrichter.

Bericht bis zum Spielabruch:

Beide Mannschaften sind mit 7 Spielern angetreten.
TV Schweiburg
– Jannes Vollers
– Niklas Vollers
– Jan von Deetzen
– Patrick Wichmann
– Marius Meinardus
– Marten Wicker
– Jan-Richard Diekmann

TV Schweewarden
– Jannik Bruns
– Björn Helmerichs
– Stefan Freese
– Lukas Kilian
– André Bruns
– Torben Freese
– Tobias Gottler

Bei guten Wetter und leichten Wind Verhältnisse hatte der TV Schweiburg der auf seine Nummer 1 Erik Diekmann verzichten musste Anwurf.
Der gefangene Ball wurde gekonnt durch Stefan Freese gezielt in eine Lücke geschockt.
Sodas ein großer Raumgewinn erzielt werden konnte und so viel schnell das erste Tor für den TV Schweewarden.
Die Führung wurde bei leichten Rückenwind zugunsten des TV Schweewarden schnell ausgebaut und somit stand es zur Halbzeit 0:5 für den TV Schweewarden.
Zur zweiten Hälfte Kämpfte sich der TV Schweiburg schnell an das gegnerische Tor und konnte durch einen langen Wurf von Patrick Wichmann ein Tor erzielen, dabei verletzte sich leider der Hauptfang von TV Schweewarden Stefan Freese beim Fangversuch schwer am Knie.
Sodas ein Rettungswagen gerufen werden musste.
Beide Mannschaften einigten sich daraufhin das die Partie in der 22 Min. Abgebrochen werden sollte und neu angesetzt wird.

TV Schweewarden : TV Schweiburg

Im Kellerduell der Landesliga könnten die Gäste aus Schweiburg 8 Spieler und und die Schweewarden wieder nur 7 Spieler aufstellen.
In der 1. Halbzeit erwischten die Hausherren einen besseren Start und konnten schon in ersten Durchgang mit 1:0 in Führung gehen. In weiteren Verlauf konnte kein Team viel Raumgewinn für sich verbuchen, bis es zu einen groben Fehler der Schweewarder kam. Bei einen hohen Schockball der Schweiburger verschätzte sich die Hintermannschaft der Hausherren massiv. Der Schockball landete klar im Feld und nicht wie vermutet außerhalb des Spielfeldes. Der folgende Wurfball könnte sicher zum 1 zu 1 Pausenstand versenkt werden.
In der 2. Halbzeit waren die Gäste klar die bessere Mannschaft. Viele Fehler der Schweewarder führten zum 2:1 für Schweiburg. Es hätte durchaus weitere Tore fallen können aber die Schweewarder konnten sich einige Male durch gute Schockbälle aus den Torraum befreien.

Schweiburg Gewinnt verdient und gibt die Rote Laterne an die Schweewarder ab.

TV Schweewarden : KBV Grünenkamp

Die Heimmannschaft könnte leider nur 6 Spieler Aufstellen, die Gäste traten mit voller Besetzung an. Der Wind sollte an diesen Tag keinen Einfluss auf das Spiel haben.

In der 1. Halbzeit spielte Schweewarden mit eigenen Ball. Durch gute Wurf und Schockbälle könnten die Gäste lange von Torraum ferngehalten werden. Immer wieder konnte der BVG die großen Lücken für sich nutzen und zur Pause mit 2:0 in Führung gehen.

Die 2. Halbzeit begann mit einen sehr schnellen Tor für Schweewarden. In Laufe der Begegnung setzte sich die Überlegenheit der Gäste immer weiter durch, Schweewarden konnte nicht mehr viel Gegenwehr leisten. Die Faire Partie endete verdient 6:2 für Grünenkamp.

Aufstellung Grünenkamp: Bjarn Bohlken, Aaron Heinen, Sascha Hemme, Patrick Hattermann, Robin Töben, Hendrik Möllenberg, Raimer Schönwälder, Daniel Hattermann

 

TV Schweewarden : Mentzhauser TV

Das Spiel TV Schweewarden gegen den Mentzhauser TV fand von ca. 40 Zuschauern bei guten Wetter statt.

Die Heimmannschaft könnte 7 Spieler aufs Feld bringen, die Gäste hingegen nur 6 Aktive. Mentzhausen spielte im ersten Durchgang mit Windunterstützung, schon nach den ersten Würfen war zu erkennen in welche Richtung das Spiel verlaufen wird. Durch viele Fehler, gar ein Rückwärts geworfener Ball des TVS hatten die Gäste ein leichtes Spiel die verdiente Führung zu Halbzeit auf 7:0 auszubauen.

Die 2. Halbzeit verlief hingegen deutlich ausgeglichener. Mit Windunterstützung könnte Schweewarden die Wurfleistung steigern, auch passierten nicht mehr so viele Fehler. Am Ende der Partie Stand es verdient 8:2 für Mentzhausen. Die Faire Begegnung wurde von Michael Duhm aus Abbehausen gut geleitet.

Aufstellung:

TV Schweewarden: Sascha Freese, Andre´ Bruns, Björn Helmerichs, Eike Bachmann, Lukas Kilian, Timo Stolle, Nico Lauw

Mentzhauser TV 1: Sven Büsing, Killian Janßen, Hendrik Rüdebusch, Claas Decker, Erich Klockgether, Jonas Nünnemann

TV Schweewarden : KBV Grünenkamp II

TV Schweewarden : TV Waddens

TV Schweewarden : Altenhuntorfer SV II