TSV Abbehausen : Mentzhauser TV

Mentzhauser TV : TSV Abbehausen

Das vorletzte Spiel der Saison zwischen dem Mentzhauser TV und dem TSV Abbehausen fand bei warmen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit statt. Der Wind sollte an diesem Tag nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Bei Mannschaften konnten vollzählig auflaufen. In den ersten Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich der TSV Abbehausen mit eigenem Ball und durch gutes Schockspiel sowie mehrerer Stellungsfehler der Mentzhauser schnell einige Vorteile erarbeiten konnten. Folgerichtig ging der TSV Abbehausen mit 1 zu 0 in Führung, konnte bis zur Halbzeit aber nicht mehr nachlegen. In der zweiten Halbzeit konnte der Mentzhauser TV die Fehler der ersten Halbzeit einstellen und die witterungsbedingte Trägheit ablegen. Die Mentzhauser erhöhten nun merklich das Spieltempo. Verbunden mit ordentlichen Wurfweiten konnte schnell der Ausgleich erzielt werden. Die Gegenwehr der Abbehauser war nun gebrochen, sodass der Mentzhauser TV noch zwei weitere Tore zum letztlich verdienten 3 zu 1 Sieg erzielen konnten

Mentzhauser TV : Altenhuntorfer SV

Das Spiel zwischen dem Mentzhauser TV und dem Altenhuntorfer SV fand bei bedecktem Himmel und leicht schwülen Witterungsbedingungen statt. Der Wind sollte an diesem Tag keine Rolle spielen. Als größte Herausforderung erwiesen sich einmal mehr die schlechten Platzverhältnisse.

Der Mentzhauser TV, der genau wie der Altenhuntorfer SV vollzählig auflaufen konnte, begann die erste Halbzeit mit eigenem Ball sofort druckvoll und arbeitete sich mit gut platzierten Schockbällen und ordentlichen Wurfweiten schnell zum Tor der Altenhuntorfer vor. Der Altenhuntorfer SV versuchte seinerseits durch das eigene Schockspiel die Raumgewinne der Mentzhauser in Grenzen zu halten, konnte in puncto Wurfweite aber nicht ganz dagegenhalten. Folgerichtig konnten die Mentzhauser bereits zur Pause eine 2 zu 0 Führung verbuchen. Die zweite Halbzeit war förmlich ein Abbild der ersten Halbzeit. Der Mentzhauser TV kontrollierte weiterhin das Spiel und konnte noch drei weitere Treffer zum 5 zu 0 Endstand erzielen. Nun gilt es für beide Mannschaften den Fokus auf den Höhepunkt des Jahres in der nächsten Woche – dem Plakettenspieltag in Diekmannshausen – zu richten.

 

Aufstellung:

Mentzhausen: Sven Büsing, Stefan Runge, Hendrik Rüdebusch, Claas Decke, Eric Klockgether, Christian Runge, Niklas Wulf, Manuel Runge

Altenhuntorf: Hendrik von Häfen, Stefan Koopmann, Hauke Heinemann, Nik Lohmann, Maik Oberländer, Stefan Oberländer, Sven Oberländer, Eike Janßen, Timo Oberländer

Mentzhauser TV III : Mentzhauser TV II

Im Spiel der beiden Mentzhauser Mannschaften konnten beide Seiten sechs aktive aufbieten. Die dritte konnte nach den letzten beiden Siegen mit großer Brust ins Spiel gehen. Gleich am Anfang konnte die Hintermannschaft der dritten einen Wurfball nicht fangen und die zweite Mannschaft konnte durch gute Schockbälle und Wurfbälle schnell das 1:0 erzielen. Das gesamte Spiel haben beide Mannschaften schnell gespielt und so kam es ab und an zu leichten Fehlern auf beiden Seiten. Ein schneller Wurfball von Jannis Decker ging über alle hinweg aber rollte leider an der Torlinie vorbei. Beide Teams konnten die Lücken der anderen Mannschaft  durch gute Schockbälle nutzen. Besonders Michael Frels zeigte eine sehr gute Leistung und war ausschlaggebend für die Pausen Führung der Gäste. Im zweiten Durchgang lief das Spiel gleich ab aber kurz vor Schluss haben die Gäste leichte Fehler gemacht und so konnte die dritte Mannschaft den Ausgleich erzielen.

Mentzhauser TV : TV Schweewarden

Das Spiel zwischen dem Mentzhauser TV und dem TV Schweewarden fand bei bedecktem Himmel, aber sonst guten Witterungsbedingungen statt. Die Platzverhältnisse waren – nicht nur durch den starken Regen der letzten Tage – wieder einmal schwierig. Beide Mannschaften konnten nur sechs Akteure aufbieten, sodass sich bereits vor dem Anpfiff ein abwechslungsreiches und schnelles Spiel abzeichnete.

Der TV Schweewarden begann die erste Halbzeit mit kaum spürbarem Rückenwind, konnte aber durch gut platzierte Schockbälle die besetzungsbedingt großen Lücken in der Mentzhauser Mannschaft hervorragend ausnutzen. Das Schockspiel vom Mentzhauser TV war in der ersten Halbzeit dagegen noch nicht auf Topniveau, sodass die Schweewarder beständig Druck auf das Tor der Mentzhauser aufbauen konnten. Selbst ein verunglückter Wurfball der Schweewarder brachte den Mentzhausern nur kurzzeitige Entlastung. Folgerichtig konnte der TV Schweewarden gegen Mitte der ersten Halbzeit den Führungstreffer erzielen. In der zweiten Halbzeit konnten die Mentzhauser das Schockspiel nun deutlich verbessern und ihrerseits die Lücken in der Schweewarder Mannschaft ausnutzen. Verbunden mit guten Wurfweiten konnte schnell der Ausgleich erzielt werden. Anschließend hielt der Mentzhauser TV den Druck weiter aufrecht und konnte noch ein weiteres Tor zum knappen und hart umkämpften 2 zu 1 Sieg verbuchen. Die (leider nicht sehr zahlreich erschienenen) Zuschauerinnen und Zuschauer sahen ein zwar nicht immer hochklassiges, aber dafür umso abwechslungsreicheres und spannendes Spiel.

Aufstellung

Mentzhauser TV:

Sven Büsing, Stefan Runge, Killian Janßen, Hendrik Rüdebusch, Christian Runge, Niklas Wulf

TV Schweewarden:

Janik Bruns, Sascha Freese, Björn Helmerichs, Eicke Bachmann, Timo Stolle, André Bruns

Mentzhauser TV III : KBV Grünenkamp II

Das Spiel der Bezirksliga Mentzhausen 3 gegen den KBV Grünenkamp 2 endete 14:0 (Halbzeit 6:0).

Der MTV konnte endlich mal mit einer fast vollen Manschaft glänzen und wollte/konnte diese auch voll ausnutzen so das es nachher zum Sieg gereicht hat. Der angereiste KBV Grünenkamp hat sich mit guten Würfen und einer guten Aufstellung nichts nehmen lassen,im nachhinein lag es an der schnellen Würfen des MTVs.

MTV III: Frank Horstmann,Nils Deters,Laurin Horstmann, Fredo Müller, Alfred Wulff, Björn Kabernagel, Pascal Schröder

KBV Grünenkamp II: Torben Niemeyer, Hendrik Janßen, Niklas Nelke, Arne Bohlken, Robin Töben, Marvin watermann, Finn Franzen

Mentzhauser TV II : Altenhuntorfer SV II

Die Begegnung startete planmäßig um 19Uhr. Mentzhauser TV II startete mit 7 Spielern und der Altenhunttorfer SV II nur mit 5 Spielern. Das Spiel wurde eindeutig durch den Mentzhauser TV II dominiert. Zum Ende der ersten Halbzeit verletzte sich Sönke Heinemann vom Altenhunttorfer SV II durch einen Sturz so sehr das ein weiterspielen nicht mehr möglch war. Auf Grund des fehlenden funften Mann auf Seite der Altenhunttorfer konnte das Spiel nicht zu Ende geführt werden. Eine erneute Ansetzung im Nachgang war ebenso ünmöglich. Somit wird das SPiel mit 5:0 für den Mentzhauser TV II gewertet.

Mentzhauser TV : KBV Grünenkamp

Das Spiel zwischen dem Mentzhauser TV und dem KBV Grünenkamp fand bei guten Witterungsbedingungen statt. Als größte Herausforderung erwiesen sich leider wieder einmal die schlechten Platzverhältnisse. Die Auswärtsmannschaft aus Grünenkamp reiste mit sieben Akteuren an, der Mentzhauser TV konnten dagegen nur sechs Akteure aufbieten. Die Favoritenrolle war somit klar verteilt.

Der KBV Grünenkamp begann mit Windunterstützung, wobei der Wind während des gesamten Spiels öfter die Seiten wechselte, und konnte sich schnell zum Tor der Mentzhauser vorarbeiten. Das erste Tor sollte den Grünenkampern aber erst nach einigen Anlaufversuchen gelingen. Nach einer kurzen Drangphase der Mentzhauser konnte der KBV Grünenkamp  noch vor der Pause ein weiteres Tor erzielen. Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Fehlern auf beiden Seiten. Daraus entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel, in dem Grünenkamp weiterhin die Oberhand behielt. Zwar konnten die Mentzhauser nach dem dritten Tor der Grünenkamper noch einen eigenen Treffer markieren, die großen Lücken in der ersten und zweiten Reihe der Mentzhauser führten aber letztlich dazu, dass Grünenkamp noch zwei weitere Tore zum verdienten 5 zu 1 Sieg erzielen konnte.

Mentzhauser TV III : TV Waddens

Das Spiel Mentzhausen 3 gegen TuS Waddens endete 6:6 (Halbzeit 1:6). In dem spannendem Spiel der Bezirksliga konnte man wieder feststellen wie wichtig die Seitenwahl ist, die jeweiligen Mannschaften mussten gegen Wind spielen und in die Sonne schauen.

Mentzhauser TV : TV Schweiburg

Das Spiel zwischen dem Mentzhauser TV und dem TV Schweiburg fand bei schwülwarmen und nahezu windstillen Bedingungen statt. Insbesondere der Mentzhauser TV stand in diesem Kellerduell unter großem Zugzwang, konnte aber wiederum nicht vollzählig, sondern nur mit sieben Akteuren antreten. Der Gast aus Schweiburg reiste dagegen vollzählig an.

Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit leichten Feldvorteilen für den Mentzhauser TV. Durch gute Wurfweiten konnte sich der Mentzhauser TV schnell zum Tor der Gäste vorarbeiten. Durch platzierte Schockbälle des Schweiburger Hauptfängers Erik Diekmann aus dem eigenen Torraum gelang den Mentzhausern zunächst jedoch kein Treffer. Erst nach einigen Anlaufversuchen konnten die Mentzhauser das 1 zu 0 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Über den Halbzeitpfiff freuten sich vor allem die Mentzhauser, da sich die Schweiburger kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit gefährlich nahe an das Tor der Mentzhauser heranarbeiten konnten. Die zweite Halbzeit entwickelte sich ähnlich wie der erste Halbzeit. Der Mentzhauser TV hatte leichte Feldvorteile, tat sich aber weiterhin schwer, in den Torraum der Gäste vorzudringen. Ein Treffer sollte den Mentzhausern aber dennoch gelingen, sodass der Mentzhauser TV letztlich einen knappen, aber verdienten 2 zu 0 Sieg gegen einen stark kämpfenden TV Schweiburg für sich verbuchen konnte.

Aufstellung Mentzhausen

Sven Büsing, Stefan Runge, Killian Janßen, Claas Decker, Eric Klockgether, Niklas Wulff, Tim Wefer

Aufstellung Schweiburg

Erik Diekmann, Jan von Deetzen, Sven Rieken, Arne Rieken, Jan-Richard Diekmann, Marius Meinardus, Marten Wicker, Jannes Vollers