TuS Grabstede 1 : Mentzhauser TV 1

16.08.24 19:45

TUS Grabstede (F) : Mentzhauser TV (F)

13.08.24 17:00

TuS Grabstede 1 : TSV Abbehausen 1

19.07.24 19:45

TuS Grabstede 1 : KBV Grünenkamp 1

Im Friesland-Derby trat der TuS Grabstede in voller Mannschaftsstärke an, die Gäste aus Grünenkamp mussten auf einige Stammwerfer verzichten und reisten mit 7 Mann an. Bei kühlen und zuvor nassen Wetterbedingungen ging die Seitenwahl an die Gäste, die Grabsteder starteten mit ihrem eigenen Ball, der jedoch nach dem Durchgang ausgetauscht werden musste.

Es entwickelte sich eine zunächst ausgeglichene Partie, in der Grünenkamp durch weite Würfe überzeugte, der TuS Grabstede aber mit guten Schockbällen konterte. Zwischenzeitlich machte sich jedoch die Unterzahl der Gäste bemerkbar, da die Abstände im Schockduell größer waren als normalerweise. Dies machte sich die Heimmannschaft zunutze und konnte in der ersten Hälfte das erste Tor der Partie. Nach dem Seiten- und Ballwechsel kam Grünenkamp mit dem eigenen und mit Wasser vollgesogenen Ball anfangs nur schwer zurecht und konnte nicht die Weiten wie in der ersten Hälfte erreichen. Grabstede ist besser in die zweite Halbzeit gekommen und konnte den dritten Schockball des öfteren durch den 3 Meter werfen. Folgerichtig konnte der TuS Grabstede weiter ausbauen, weniger später kam das dritte Tor hinzu. Die Gäste aus Grünenkamp versuchten es zum Schluss das Spiel schneller zu machen, konnten sich aber nur bedingt aus der eigenen Hälfte befreien. Somit ging das Spiel mit 3:0 für den TuS Grabstede zuende.

:

TuS Grabstede 2 : KBV Grünenkamp 3

7 Grabsteder empfingen 7Gäste aus Grünenkamp

Bereits nach 3 Minuten konnte das Tor des Tages erzielt werden.

Danach stellten sich auf beiden Seiten einige Fehler ein.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Gäste mit dem Wind im Rücken auf den Ausgleich aus, aber die Verteidigung der Grabsteder konnten bis zum Schluss das Tor verteidigen.

Somit blieb es beim 1.0

:

TuS Grabstede 2 : AT Rodenkirchen 2

8 Grabsteder konnten 9 Werfer aus Rodenkirchen begrüßen.

Der leichte Regen hatte rechtzeitig aufgehört und dem ATR wurde der Anwurf zugesprochen.

Beide Mannschaften egalisierten sich gegenseitig.

Grabstede hatte leichte Vorteile in den Würfen, während die Rodenkircher Schockbälle diesen Bonus aufhoben.

So ging es 0:0 zur Pause

Im zweiten Durchgang blieb das Spiel ausgeglichen .Bis ein kleiner Fehler zu einem Tor der Gäste führte.

  1. Die Hausherren erhöhten den Druck,  konnten den Ausgleich aber nicht mehr erzielen.
:

TuS Grabstede 1 : KBV Reitland 1

Zum letzten Hinrundenspiel war der KBV Reitland beim TuS Grabstede zu Gast. Die Gastgeber war in voller Mannschaftsstärke am Start, Reitland reiste aufgrund von Verletzungen nur mit 7 Spielern an. Die Seitenwahl ging an die Grabsteder, sie starteten mit leichtem Rückenwind. Es entwickelte sich eine zähe Partie, in der keine Mannschaft so richtig Tempo machen wollte. Die Gastgeber haben sich Stück für Stück in Richtung Tor bewegt, zwischendurch aber durch Schockbälle ins Aus immer wieder selbst zurück werfen lassen. Dennoch konnte Grabstede in der ersten Hälfte ein Tor erzielen. Nach dem Seitenwechsel ging es genauso weiter, Reitland konnte anfänglich für Gefahr sorgen, die Grabsteder konnten sich aber wieder befreien. Genau wie in der ersten Hälfte hat der TuS Grabstede ein weiteres Tor erzielt, das Spiel endete somit 2:0.

:

TuS Grabstede 2 : TV Neustadt 2

Bei bestem Schleuderballwetter hatte der TuS Grabstede 2 den TV Neustadt 2 zu Gast. Die Hausherren konnten mit 10, die Gäste mit 8 Spielern aufwarten. Über beide Halbzeiten hinweg konnte sich keine der beiden Mannschaft absetzen und so zeichnete sich ein sehr ausgeglichenes Spiel ab. Nur durch vereinzelte Fehler bzw. gute Wurf- und Schockbälle konnte der Gastgeber sich 1 Tor je Halbzeit sichern und somit das Spiel 2:0 (1:0) gewinnen.

:

TUS Grabstede (F) : TSV Abbehausen (F)

11.06.24 17:00

TuS Grabstede 1 : Altenhuntorfer SV 1

Der Gastgeber aus Grabstede musste kurzfristig auf den 8. Werfer verzichten, der Altenhuntorfer SV reiste in voller Mannschaftsstärke an. Die Seitenwahl ging an den TuS Grabstede, die zunächst mit dem Wind im Rücken starteten. Es entwickelte sich eine einseitige Partie, die Heimmannschaft bestimmte das Spiel, ohne viel Druck auszuüben. Die Altenhuntorfer versuchten durch clevere Schockbälle dagegenzuhalten, Grabstede agierte trotz 7 Mann mit guten Stellungsspiel dagegen. Durch weite Würfe und Schockbälle ging es mit 4:0 in Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte ging es nahtlos weiter, der Altenhuntorfer SV versuchte es dieses Mal mit schnellen, überraschenden Schockbällen, die Gastgeber hatten jedoch stets die passende Antwort parat. Es fielen vier weitere Tore zum 8:0 Endstand für den TuS Grabstede.

: