Liga: Kreisklasse

AT Rodenkirchen 2 : TuS Grabstede 2

Der AT Rodenkirchen konnte mit 10 Leuten antreten, der TuS Grabstede war zu siebt.

Es war ein faires Spiel auf Augenhöhe.

Gegen den Wind konnte der ATR durch einen Schockball des Hauptfanges über die köpfe ins Tor in Führung gehen .

In der zweiten Halbzeit konnte mit Wind Unterstützung auf 3:0 erhöht werden.

:

Altenhuntorfer SV 4 : TV Neustadt 2

Auf Wunsch des ASV wurde das Spiel von 19:45 Uhr auf 19:15 vorverlegt. Durch das 70 jährige Bestehen des Altenhuntorfer Sportvereins wurde es organisert, dass alle vier Männermannschaften ein Heimspiel hatten. In der Landesliga spielte der ASV 1 gegen den TSV Abbehausen 1, in der Bezirksliga spielten der ASV 2 und ASV 3 im Derby gegeneinander und in der Kreisklasse spielte der ASV 4 gegen TV Neustadt 2. Vielen Dank an die gegnerischen Mannschaften die einem Heimrechttausch und zeitliches vorziehen der Spiele zugestimmt haben. Es konnten auch einige Zuschauer begrüßt werden, trotz des wechselhaften Wetters. Mit Bierwagen und Grill war für die Verköstigung gut gesorgt.

In der Kreisklasse traten 9 Gäste aus Neustadt gegen den Altenhuntorfer SV 4 mit 10 Spielern an. Der ASV begann mit Rückenwind und konnte sehr zügig den Vorteil nutzen und erzielte das 1:0. Anschließend schlichen sich einige Fehler beim ASV Team ein und der TV Neustadt nutze die Fehler konsequent. Einige Spieler vom ASV kamen mit dem Ball der Neustädter zunächst nicht gut zurecht. Ein Wurf wurde zu einer Kerze gerade nach oben und Neustadt schaltete sofort und hatte schnell geworfen der Wurf war eher flach aber mit hoher Geschwindigkeit und rollte ins Tor vom ASV zum 1:1. Die Altenhuntorfer fingen sich wieder und spielten sicherer. Kurz vor Ende der Halbzeit konnten sie noch das 2:1 erzielen.

In der zweiten Halbzeit schwachte der Wind ab. Der Altenhuntorfer Hauptfang konnte mit dem eigenen Ball deutlich bessere Schockbälle platzieren und lies die Neustädter verzweifeln. Immer wieder fand der Ball eine Lücke und es konnte das 3:1 erzielt werden. nach erneutem Anpfiff fing es stark an zu regnen doch beide Mannschaften zeigten sich unebeeindruckt davon und spielten weiter. Der Ball wurde merklich schwerer und die Wurfweiten etwas geringer. Der ASV konnte noch das 4:1 zum Endstand erzielen.

:

KBV Grünenkamp 3 : AT Rodenkirchen 2

Am heutigen Abend begrüßten wir unsere Sportskameraden aus AT Rodenkirchen bei uns auf dem Platz. Sie brachten 10 Spieler mit. Grünenkamp 3 stellte neun Spieler auf, darunter wieder drei Spieler aus der Jugend.
Vielen Dank für die Unterstützung.
Schnell konnten die Spieler aus Rodenkirchen Raum gewinnen und erzielten das erste Tor. Es folgten zwei weitere Tore. Der KBV Grünenkamp ließ aber nicht locker und machte das erste Tor. Die Rodenkirchener drückten aber weiter. So stand es zur Halbzeit 1:4
In der zweiten Halbzeit war Rodenkirchen gleich wieder am Drücker. Sie spielten auf Schnelligkeit und erzielten ihr nächstes Tor.
Grünenkamp konnte aber nach ein paar Fehlern der Gegner ihr zweites Tor machen.
Endstand 2:6

 

:

TuS Grabstede 2 : KBV Grünenkamp 3

7 Grabsteder empfingen 7Gäste aus Grünenkamp

Bereits nach 3 Minuten konnte das Tor des Tages erzielt werden.

Danach stellten sich auf beiden Seiten einige Fehler ein.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Gäste mit dem Wind im Rücken auf den Ausgleich aus, aber die Verteidigung der Grabsteder konnten bis zum Schluss das Tor verteidigen.

Somit blieb es beim 1.0

:

SV Loy : Altenhuntorfer SV 4

Durch kurzfristige Ausfälle konnte der SV Loy nur mit 7 Spielern antreten, während der Gegner aus Moorriem mit voller Stärke starten konnte. Die Idee mit einem 2-2-3 System zu starten war nicht die Beste, denn bereits nach wenigen Würfen konnte der ASV in Führung gehen. Danach stellte der SVL auf 1-3-3 um und zeigte fortan eine solide Leistung. Die Mannschaften waren von der Spielanlage gleich auf, jedoch hatte Altenhuntorf einen zu guten Hauptfang, der seine Schockbälle nach Belieben vor oder hinter dem Gegner platzierte. Hiergegen fanden die Ammerländer kein Mittel. Zur Halbzeit stand es bereits 0:5, in der 2 Hälfte wurde das Spiel der Loyer insgesamt besser. Durch einen rückwärts geworfenen Ball vom ASV hätten die Ammerländer erstmals in dieser Saison bis über die gegnerische Torlinie werfen können, aber Philipp Hedemann zog aus 35 Metern den Ball Richtung Himmel, so dass die Chance dahin war.

:

TV Neustadt 2 : AT Rodenkirchen 2

Wieder mal ein Spitzenspiel in Neustadt, der TVN empfing den Tabellenzweiten ATR. Rodenkirchen reiste mit 10 Spielern und zahlreichen Fans an. Neustadt trat mit 9 Spielern an.

Die Gäste legten gleich mit einer guten Leistung los und machten das Spiel schnell. Die ersten Minuten konnte der TVN gut mithalten aber dann drückte der ATR die Neustädter ins Richtung Tor und machte dann auch das 1:0. Sie hielten das Tempo hoch. Dann unterlief Ihnen ein flacher Wurfball der dem Neustädter Werfer der dran war direkt vor die Füße rollte. Dieser reagierte blitz schnell und überwarf den ATR so das der ball zum 1:1 ins Tor rollte. Danach nahm der ATR das Tempo etwas zurück. Trotzdem konnten sie noch auf 2:1 zur Halbzeit stellen.

Zur zweiten Hälfte wurde auf beiden Seiten die Gewechselt so das alle Spieler eingesetzt würden. Das Spiel wurde jetzt etwas einseitiger da sich in die Neustädter Mannschaft ein paar Fehler einschlichen. In Folge dieser erhöhte der ATR das Ergeniss bis zum Ende auf 7:2.

Damit hat der ATR sich die Tabellenführung in der Kreisklasse geholt.

Die faire Partie wurde geleitet von Egon Bunjes aus Altenhuntorf.

:

SV Loy : KBV Grünenkamp 3

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich am vorgezogenen 8. Spieltag die Teams vom heimischen SV Loy und dem KBV Grünenkamp III. Die Heimmannschaft zeigte ein deutlich verbessertes Fangverhalten; auch das Stellungsspiel war insgesamt ansehnlich. Beide Mannschaften traten mit 8 Spielern an. Wie zu erwarten verlagerte sich das Spiel überwiegend in die Hälfte der Ammerländer, zwischenzeitlich bewegte sich das Spiel aber auch mal in die gegnerische Hälfte. Die Friesen führten zur Halbzeit mit 3:0, ebenso viele Gegentore kamen in der 2. Halbzeit dazu. Mit viel Glück und der Hilfe von Reimar Schönwälder wäre der Ball auch mal in die Nähe des Grünenkamper Tores gekommen, jedoch zeigte sich hier, dass ein erfahrenes Team gegen eine neue Mannschaft wie Loy eben nichts anbrennen lässt. Positiv hervorzuheben ist, dass der Rasteder Hannes Diers eine überragende Wurfleistung zeigte und auch sonst stets zur Stelle war.

Nach Abpfiff wurde die niedrigste Saison-Niederlage mit kalten Getränken und heißen Bratwürsten gefeiert. Wieder einmal kamen zahlreiche Interessierte, denen man dann noch versuchte, die Regeln unserer Sportart zu erklären. Einige scheuten sich auch nicht, selbst ein Paar Würfe zu versuchen.

: